MINT am CBG

Unknown.jpeg

In der heutigen Zeit ist es immer wichtiger, dass wir nach Vorbild anderer Länder unseren Schülerinnen und Schülern Schlüsselkompetenzen im Bereich der Informatik und Technik vermitteln: das kritische und logische Denken sowie eine fundierte Problemlösefähigkeit.
Durch die Umstellung auf G9 können wir ein tolles Angebot für zukünftige Schülerinnen und Schüler machen: ein durchgehendes informatisches & technisches Angebot bis zur Wahl des Fachs Informatik als reguläres Unterrichtsfach in der 9. Klasse.
So können wir Schülerinnen und Schüler gezielt fördern, deren Stärken und Interessen im naturwissenschaftlichen Bereich liegen.
Eine Übersicht unserer Themen:

5 – Einführung Computersysteme / Programmierung von Mikrokontroller
6  – Zahlensysteme und Codierungen, Algorithmen, Einführung Programmiersprache, Informatik in der Gesellschaft
7 – Projekt: digitale Welt der Zukunft, Hard-/Software, Informatik im Alltag
8 – Audio-/Videobearbeitung, Elektrotechnik, Drohnenprojekt

Picture%201

Auch im Bereich der Physik sind wir außerschulisch tätig. Unsere Schülerinnen und Schüler nehmen seit Jahren am jährlichen Wettbewerb freestyle-physics teil und erzielen dabei tolle Ergebnisse. Dieses Jahr haben unsere Schülerinnen und Schüler Wasserraketen aus Plastikflaschen gebaut.
Bei diesem Wettbewerb hatten sie drei Monate Zeit, anspruchsvolle Aufgaben mit physikalischem Hintergrund zu bearbeiten, um die Ergebnisse anschließend gemeinsam in der Universität Duisburg-Essen zu präsentieren. Es kommt vor allem auf Kreativität und Originalität, (physikalischen) Pfiff, Funktionsfähigkeit und Robustheit an, weniger auf Schönheit! 

Picture%202

Der bekannte Wettbewerb "Jugend forscht" ist ein Steckenpferd am CBG, da hier in jüngster Vergangenheit immer wieder hohe Auszeichnungen und obere Plätze auf Regional- und Landesebene errungen wurden.
Die Stiftung Jugend forscht e. V. betrachtet die Ausbildung und Förderung junger Menschen in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) als eine entscheidende Aufgabe zur Sicherung der Zukunftsfähigkeit unserer Gesellschaft und die Förderung von talentierten Schülerinnen und Schülern in ihren Fähigkeiten daher als Hauptanliegen.  Sie verfolgt das Ziel, die Gesellschaft für das Thema Nachwuchsförderung zu sensibilisieren, für eine breite Unterstützung zu werben und Beiträge zu bildungspolitischen Diskussionen zu liefern.

DSCN6155%202

Um unseren Schülerinnen und Schülern vernetztes, oft auch fächerübergreifendes Lernen, Praxisbezug und Naturerleben mit allen Sinnen zu ermöglichen, arbeiten wir mit zahlreichen außerschulischen Kooperationspartnern zusammen und setzen auch auf außerschulische Lernorte.

Dazu gehören z.B.:
• Projekttage an außerschulische Lernorten,
z.B. Kölner Zoo, Krefelder Zoo, Krefelder Umweltzentrum
• Lumbricus-Forschungsbus der Naturschutzakademie Recklinghausen,
z.B. Gewässeruntersuchungen
• Rheinisches Waldpädagogikum Düsseldorf mit Falknerei
• Wuff-Akademie Neuss
• Uniklinik Köln / Institut für Rechtsmedizin (Forensische Molekularbiologie)
 
Auch die Förderung besonders interessierter und/oder begabter Schülerinnen und Schüler steht dabei im Focus, z.B. ein dreitägiges Schülersymposium im Science College Overbach, Jülich-Barmen zu aktuellen, gesellschaftlich relevanten Forschungsthemen.
Außerschulische Lernorte bieten zahlreiche interessante realitätsnahe Fragestellungen, Erkundungs- und Handlungsanlässe sowie Naturerleben. Sie regen zu Eigentätigkeit und Erfahrungslernen an und führen damit zu einer größeren Behaltleistung und Erkenntnis von Zusammenhängen.

Aus dem Schulleben ...